Bericht zur Jahreshauptversammlung 2002

Bericht zur Jahreshauptversammlung 2002

Berichtzeitraum das Jahr 2001

Bemühungen um ein Vereinsheim

Die meisten Aktivitäten im letzten Jahr in der Vorstandschaft, drehten sich um ein neues Vereinsheim. Bauen im Zech oder auf der Insel, anmieten von Räumlichkeiten in der nähe unserer Steganlagen. Glücklicherweise konnten wir uns für letztes Jahr und auch für dieses Jahr den zweiten Montag im Monat in den Gasträumen bzw. den Vereinslokalitäten des TSV Lindau über der Jahnturnhalle sichern. So war ein geregelter Ablauf des Vereinsaktivitäten gesichert.Von dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an der Pächter des Vereinslokales Herr Kovacs und an den Vorsitzenden des TSV Lindau Herrn Hostenkamp, das sie uns mit soviel Gastfreundschaft aufgenommen haben. Doch das darf für uns keine Dauerlösung bleiben.

Nochmals zum Vereinsheim, über einen Neubau haben wir uns in der Vorstandschaft erst mal daraufhin geeinigt das wir dieses Vorhaben für die nächsten Jahre zurückstellen. Dies haben wir auch unserer Bürgermeisterin mitgeteilt und Sie gebeten das angebotene Grundstück im Zech uns noch ein bisschen warm zu halten. Natürlich sind wir weiterhin auf der Suche nach einer geeigneten Bleibe. Und wir bitten auch alle unsere Mitglieder die dies bezüglich etwas in Erfahrung bringen es an die Vorstandschaft zu melden. Wenn wir etwas für uns geeignetes finden, werden wir es uns anschauen und dementsprechend reagieren.

Arbeitseinsätze:

Die Arbeitseinsätze waren im letzten Jahr nicht sehr hoch. Im Zuge der EURO Umstellung haben wir auch das Arbeitsentgelt etwas angehoben. Je Arbeitsstunde wird nun ein Betrag von Euro 8 ausbezahlt. Reklamation gab es von Seiten der Stegwarte am kl. See was die Stromanlage betrifft. Wieder wurde bemängelt, dass die Verlängerungskabel während der Winterzeit nicht von den Bootseignern entfernt wurden.

Organisatorische:

Durch eine Rechtsklärung unserer Stegordnung im letzen Jahres, sind wir dabei diese Stegordnung neu zu überarbeiten. Die Stegordnung die nicht Bestandteil unserer Satzung ist kann von der Vorstandschaft jederzeit geändert und an die Gegebenheiten angepasst werden. Wenn sie neu Überarbeitet ist, wird sie allen Liegeplatz Pächtern zugeschickt. Neu für alle Liegeplatzinhaber ist die Rahmen – Wassersporthaftpflichtversicherung die wir über unser Vereinsmitglied Herr Desor Peter zu sensationelle Konditionen aushandeln konnten. Sie wir zum 1. April in Kraft treten. Wie sie aus dem nachfolgenden Kassenbericht entnehmen werden, sind wir mit unseren Vereinvermögen sehr sparsam umgegangen und haben es in den letzten drei Jahren fasst verdoppelt. Aus steuerlichen Gründen müssen wir einen Beschluss fassen um eine größere Geld Summe langfristig für geplante neu Anlagen wie z.B. ein neue Steganlage im kl. See , die auch schon weit über 20 Jahre besteht, oder Stahlpfähle Verzinkt statt Holzpfähle oder für ein Neues Vereinheim. Dazu brauchen wir aber einen Beschluss in der Jahreshauptversammlung. Die an gedachte Erhöhung der Beiträge zur Rücklagen Bildung wollen wir noch verschieben bis ein geeignetes Bau Objekt in Aussicht ist. Ich möchte sie daher bitten, zum Tagesordnungs- Punkt 8 dem Vorschlagen eine Summe von 30 T. Euro auf drei Jahre fest anzulegen zuzustimmen.

Zum geplanten Natura 2000 :

Die Gebietsvorschläge zu den Flora und Fauna Habitat Richtlinien und dem geplanten Naturschutzgebiet ,, Reutiner Bucht ‘’ beschäftigten uns letztes Jahr einen ganze Zeit. Einige gemeinsame Sitzungen mit den Lindauer Fischervereinen (Interessengemeinschaft) waren nötig um wieder eine einheitliche Stellungnahme und Einspruch gegen die Planungen zu verfassen. So sind wir Herr Alfred Bernhard vom ESV Lindau und ich nach Augsburg gefahren um unsere Einsprüche und Vorschläge gegen das geplante Naturschutzgebiet Reutiner Bucht zu erläutern. Gemeinsam mit dem Schwäbischen Fischerei Verband und dem Bayerischen Landesfischerei Verband haben wir unsere Stellungnahme vorgetragen.

Normalerweise hätte eine öffentliche Anhörung zu dieser Angelegenheit vom Landratsamt Lindau schon längst in die Wege geleitet werden müssen. Doch wie ich in Erfahrung bringen konnte wurde die Frist zur Verfahrensaufnahme bis zum heutigen Tag den 15. März verlängert.. Das heißt für uns aufpassen bis das Landratsamt Lindau zur öffentlichen Stellungnahme aufruft und dies in der örtlichen Presse bekannt geben wird. Wenn dies bekannt wird haben alle Bürger Lindaus die Möglichkeit gegen die Planung Einspruch zu erheben. Wir könnten eine Unterschriften Aktion starten die uns weiter helfen könnte.

Unsere Veranstaltungen:

Das letzte gemeinsame Fischen der Lindauer Fischervereine fand am Samstag, den 24 Juni 2000 statt. Es war ein „Nachtfischen“. Da letztes Jahr das gemeinsame Fischen ausfiel ist für dieses Jahr wieder diese Veranstaltung geplant. Sie ist am 29. Juni. Diese Veranstaltung wird ein „Tagfischen“. Die Einladungen dazu werden wir in unserer Monatssitzung wieder verteilen. Unser Königsfischen wollen wir dieses Jahr auch früher veranstalten. Bitte reservieren sie sich dazu schon einmal den 20. Juli. Wir können die Veranstaltung auf unserer Steganlage im kl. See abhalten und es mit einem kl. Sommerfest verbinden. Die nötigen Genehmigungen dazu werde ich uns wieder bei der Stadt Lindau einholen. Der schwäbische Fischereitag ist am 08.Juni in Donauwörth, und ich hoffe doch das wieder einige Mitglieder von uns teilnehmen werden.Der bayerische Fischereitag ist am 21. September in Tirschenreuth.Das Stadtfest hatten wir ja im letzten Jahr gestrichen, wegen der Inventar Probleme. Das gleiche gilt in dem Fall auch für dieses Jahr, wir werden uns nicht dazu anmelden. Für unsere Familienfeier haben wir noch keinen Termin festgelegt, da wir uns die Räumlichkeiten im Kitzenweiler Hof nochmals genauer anschauen wollen und danach den Termin festlegen was in den nächsten Tagen noch zu erledigen währe.

Jugendarbeit :

Der geplante Ausflug an den Grüntensee mit unserer Jugend letztes Jahr, hatte aus zeitlichen Gründen nicht mehr statt gefunden. Er bleibt für dieses Jahr natürlich in der Planung und ich hoffe das es in diesem Jahr klappt. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

Mitgliederentwicklung:

Unsere Mitgliederzahl hat im Berichtszeitraum nur leicht zugenommen. Wir haben einen zuwachs von 1 Mitglieder und einen Zu – Abgang von 5 Mitglieder. Die Mitgliederzahl teilt sich wie folgt auf 316 Erwachsene und 28 Jugendliche macht zusammen 344 Mitglieder.

Letztes Jahr waren wir noch 343 Mitglieder.

Dieser Beitrag wurde unter 2001, Galerie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.